Kochen Essen Logo

Backofen-Forellen

Lesezeit: 3 min
chameleon author

Heute habe ich von meinem Betreuer frisch geangelte Forellen vorbei gebracht bekommen. Er geht zwar mit einem anderen Klienten zwischendrin mal Angeln – da sich das unter der Woche nicht immer sinnvoll machen lässt, aber auch selbst gerne in der Freizeit angelt, kommt es vor, dass er am Wochenende die Angel auswirft. Das Lustige ist, das er zwar schon mal Fisch isst, aber nur in der bereits fertigen Form. Also Angeln ja, ausnehmen und zubereiten nein.

Und so kam es, dass er mit heute seinen Fang von 7 Forellen vorbei gebracht hat. Ich habe mich dann heute hingestellt, die Tiere ausgenommen und gründlich gewaschen. Es ist schon interessant, wie unterschiedlich meine Frau und ich da sind. Sie kann sich mit ihrem medizinischen Hintergrund im TV OPs anschauen, zusehen wie das Blut läuft und Wunden versorgen – während mir bei sowas schlecht wird. Ich kann Tiere ausnehmen und zerlegen – während ihr dabei schlecht wird. Ich habe schon in der Jugend das ein oder andere mal geholfen Hühner oder Kaninchen zu schlachten und daher damit keine Berührungsängste.

Und auch wenn ich (im Moment) kein Fleisch außer das von Fischen sowie Meeresfrüchte esse, rieche ich immer noch gern Gegrilltes und habe generell auch kein Problem damit, Fleisch zu verarbeiten. Es geht mir dabei tatsächlich nur darum, dass ich mir den Fleischgeschmack überessen habe und ich mit den heute üblichen Halte- und Schlachtmethoden nicht einverstanden bin. Ich habe (mittlerweile) sehr viel Wertschätzung dafür, dass Tiere ihr Leben geben um uns als Nahrung zu dienen. Daher gehe ich entsprechend achtsam bei der Zubereitung vor und vermeide das übermäßige oder achtlose Essen. Und ich finde, dass gerade dieses selbst Ausnehmen noch einmal einen ganz anderen Wertschätzungs-Faktor hineinbringt.

Wie dem auch sei – zurück zu dem frisch gefangenen Fisch. Drei der Forellen befinden sich nun im Backofen. Nur gesalzen, gepfeffert und mit etwas selbstgemachter Kräuterbutter dazu. Dazu gibt es Kartoffelspalten. Die anderen vier Forellen habe ich eingefroren, so dass ich sie nächste Woche zubereiten kann, wenn Freunde zu Besuch kommen.

Forellen
Frische Forellen – bereit für den Backofen

Zubereitung nach dem Ausnehmen sind nur ein paar Minuten und nach ca. 40 Minuten bei 180°C Umluft sind sowohl die Forellen als auch die Kartoffelspalten gar. Und so sieht es dann auf dem Teller aus – sowohl in der kinderfreundlichen Version ohne Kopf und Flossen als auch in der Papa-Version.

Collage Forellen und Kartoffelspalten
Forellen fertig zubereitet mit Kartoffel-Ecken

Sowohl der Sohn, als auch meine Frau sind total begeistert gewesen. Wir habe es richtig genossen, dieses einfache aber total schmackhafte Essen zu uns zu nehmen.

Im Übrigen hat sich unser Hund über die Lebern, Herzchen und den Rogen gefreut. So blieb letztendlich nur sehr wenig an nicht verwerteten Resten übrig. Wenn ich wieder mal frische Forellen bekomme und da Rogen bei sein sollte, werde ich einen Teil davon auch für mich zubereiten. Aber heute kam es zu überraschend und ich war da nicht drauf vorbereitet.

Chamëleon

Wie sehr gefällt dir dieser Beitrag?

Anklicken um zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

1 Kommentar

Kein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu (Pflichtfeld)